Home  
 Ohne Ziehen von Zähnen  
 Damon-System  
 Damon-Q  
 Insignia  
 Damon-Clear  
 Praxis Centrum  
 Praxis Kirchhörde  
 Konzept  
 News & Events  
 Weitere Seiten  
Aktuelle News     Alle News sehen
Ist das Ziehen von Zähnen mit dem Damon System in der Praxis Dr. Fricke & Dr. Ritschel noch nötig?

Das schönes und attraktives Aussehen für Teenager und junge Erwachsene eine wichtige Rolle spielen, ist wohl bekannt. Dass aber schöne Zähne wichtiger als eine reine Haut, eine schlanke Figur oder volles Haar sind, hätten wir in der Kieferorthopädie Dr. Fricke & Dr. Ritschel nicht gedacht. Bei einer Mehrheit der jungen Menschen ist das aber wohl so.

Das besagt jedenfalls eine Erhebung unter 1.200 Jugendlichen zwischen zwölf und 24 Jahren durch das Befragungsinstitut GfK, deren Ergebnisse in Wien vor kurzem präsentiert wurden.

"Zähne spielen eine wesentliche Rolle für die Gesichtsharmonie. Jugendliche sehen sie für noch wichtiger an, als ihre übrigen kosmetischen Bedürfnisse. Das kann eine wichtige Motivationshilfe für das Zähneputzen sein", sagt Wolfgang Müller, Prophylaxereferent der Zahnärztekammer Österreich.

Da stellt sich die Frage: Wie oft putzen sich Jugendliche eigentlich ihre Zähne?

Von zehn Jugendlichen putzen nach dieser Studie neun am Morgen, acht am Abend regelmäßig die Zähne. Darüberhinaus nehmen zwei der zehn jungen Menschen vor dem Treffen mit dem Freund oder der Freundin noch einmal eine Zahnreinigung vor. Vier von zehn greifen vor dem Ausgehen nochmals zur Zahnbürste.

Es sind übrigens nur sechs Prozent der Jugendlichen, die gemäß der Fachempfehlung zweimal pro Jahr zum Zahnarzt gehen, während immerhin 40 Prozent mindestens schon einmal eine professionelle Zahnreinigung (PZR) haben bei sich durchführen ließen.

Eines ist übrigens anders als bei Erwachsenen: Viele Jugendliche rechnen beim Zahnarztbesuch NICHT mit schlechten Erfahrungen oder haben Angst. Das liegt vielleicht daran, dass 43 Prozent der jungen Menschen den ersten Zahnarztbesuch neutral, 32 Prozent sogar positiv in Erinnerung haben.

Das bedeutet, dass die moderne Zahnheilkunde auf jeden Fall nicht mehr so angsteinflösend ist, wie es früher einmal der Fall war. Auch sind die jungen Leute von heute viel besser aufgeklärt und die modernen Anwendungen tun einfach nicht mehr so weh.

"Ausserdem", so Wolfgang Müller, "ist die Pubertät eine Schlüsselphase für die Entwicklung schöner Zähne im Erwachsenenalter..." Viele Jugendliche sind in diesem Alter wenig zugänglich für eine regelmäßige gründlichen Zahnhygiene. So besteht gerade in dieser Umbruchphase ein erhöhtes Risiko für Karies in den Zähnen. Grund für das erhöhte Kariesrisiko seien die hormonellen Veränderungen in diesem Alter. Hier findet die fertige Ausprägung des größeren Erwachsenengebisses statt, das mehr Zahnpflege erfordert. Die Zahnpflege sollte auch die Zahnzwischenräume mit einschließen.

Ein weiteres Problem für gesunde, kariesfreie Zähne stellt die oft ausgeprägte Zuckerliebe der Jugendlichen dar. Die meisten der Jugendlichen konsumieren dabei große Mengen an Süßigkeiten. Auch die vielen Softdrinks, die Zucker in versteckter Form aber oft auch ganz offen enthalten, stellen ein Problem für die bleibende Zahngesundheit dar.

Wolfgang Müller meint daher, dass sich ein verstärkter Augenmerk auf die Zähne in der Jugend später auszahlt. "Wer es schafft, die Zähne während der Pubertät durch gute Pflege und vernünftige Ernährung kariesfrei zu halten, hat gute Aussicht darauf, auch im späteren Erwachsenenleben nicht an Karies zu leiden", so der Zahnärzte-Sprecher. Wichtig ist es daher, das regelmäßigige Zähneputzen schon von klein auf zu üben und so zur Selbstverständlichkeit werden zu lassen. Hier kommt den Eltern eine besondere Rolle für die spätere Zahngesundheit ihrer Kinder zu.

Dr. Fricke & Dr. Ritschel wissen natürlich über die Gefahren mangelnder Zahnpflege im Jugendalter. Deshalb beraten und informieren Sie Ihre Patienten/Innen über die tägliche Zahnhygiene und einer regelmäßigen Prophylaxebehandlung.

Foto: Antonioguillem/fotolia.com

Wenn Sie alle News sehen möchten:       Alle News sehen
Bei weiteren Fragen - wir sind für Sie da!
Kieferorthopädie Dortmund Dr. Clemens Fricke & Dr. Ina Ritschel
ohne Ziehen von Zähnen
Insignia · Damon Q · Damon Clear-Bracketsystem · Erwachsenenbehandlung
Lingualtechnik Incognito · CMD Kiefergelenk-Behandlung · Transparente Schienen